Handmade with love!

Viele fleissige Hände sind in unserem Partnerlabor Rommerskirchen + Veit in Tostedt mit der Herstellung unserer neuen My Dental Aligner Schienen beschäftigt.

Zuerst wird mit den Kieferorthopäden und dem geschulten Supportteam für Aligner, eine virtuelle Simulation der gewünschten Zahnstellung erstellt. Nach der Besprechung der Simulation zwischen dem Patienten und der zahnärztlichen Praxis, werden auf unseren hochpräzisen 3D-Druckern die Modelle der einzelnen Schritte angefertigt und nach dem Druck von unserem Supportteam nochmals auf Qualität und Genauigkeit geprüft.

Anschließend werden auf jedem einzelnen Modell die Aligner mittels eines speziellen Verfahrens hergestellt. Die Schienen sind transparent und aus einem qualitativ extrem hochwertigem Material „Made in Germany“. Danach werden die My Dental Aligner für ein unbeschwertes und angenehmes Tragegefühl handwerklich genau geprüft, bearbeitet und poliert.

Nach einer abschließenden Kontrolle durch einen Zahntechnikermeister in unserem Labor, werden die Aligner entsprechend ihrer Anwendung durchnummeriert, steril eingeschweißt, in unserer hochwertigen Box mit Anleitung für die Anwendung und Hilfsmitteln verpackt, und direkt an die Patienten oder in die zahnärztliche Praxis verschickt. Anschließend beginnt die Behandlung, die Schienen werden in regelmäßigen Abständen nach der Nummerierung gewechselt, und bei jedem Wechsel ist eine deutliche Veränderung sichtbar.

Für die Patienten ganz einfach: nur entsprechend der Nummerierung und des Zeitplans tragen und zur nächsten Schiene wechseln. Das Schönste das du tragen kannst, ist ein Lächeln mit My Dental Aligner!

My Dental Family – Die Magie Der Zähne

© Copyright - My Dental Family

Wir benötigen Ihre Unterstützung!

Immense Materialpreissteigerungen, Energiekostenexplosion, erheblich steigende Lohnkosten und das alles bei einer festen Preisbindung für Versorgungen der gesetzlichen Krankenkassen – die Zahntechnik als hochkomplexes Gesundheitshandwerk läuft Gefahr!

Verhindert wird die Preisanhebung durch die strikte Umsetzung des Grundsatzes der Beitragsstabilität bei den Vergütungen im Zahntechniker-Handwerk.

Um diese Beschränkung über das Sozialgesetzbuch aufzuheben, haben sich die Zahntechniker-Innungen dazu entschlossen, sich mit einer Petition an den Deutschen Bundestag zu wenden.

Bitte unterstützen Sie das deutsche Zahntechniker-Handwerk mit Ihrer Unterschrift, damit es auch in Zukunft möglich ist, mit Fachkräften und fairen Löhnen hochwertige Zahntechnik versorgungsnah in Deutschland herzustellen zu können!